Mär30

Neue Produkte auf der light+building

LUMITECH // Aktuelles

Michael Loos Photography

 

 

Als Innovationsführer für Human Centric Lighting stellte LUMITECH auf der light+building 2016 spannende Neu- und Weiterentwicklungen der  PI-LED Technologie vor. Durch die kontinuierliche und konsequente Weiterentwicklung, die vor allem auf den praktischen Erfahrungen der Leuchtenhersteller und Nutzer beruht, präsentierte sich PI-LED als umfassendes Gesamtsystem, dass nahezu alle Bauformen und Steuerungsoptionen abdeckt.

light+building Neuheiten im Detail

NEOLINK WHEEL CONTROL – „WALLY“

Mit dem innovativen „WALLY“ können alle Optionen einer PI-LED Leuchte über einen normalen
Dreh-/Tastschalter per Funk (ZigBee Standard) bedient werden. Ideal ist „WALLY“ speziell für Umrüstungen auf Human Centric Lighting, da aufwendige Umbauarbeiten entfallen. Zur Installation wird WALLY einfach als Unterputzdose in die Wand integriert, Strom angeschlossen: fertig. Ein Knopfdruck holt dann die ausgewählten PI-LED Leuchten ins Netzwerk. Kleine Räume mit nur einer Leuchte können daher ebenso komfortabel angebunden werden, wie komplexe Raumstrukturen mit einer Vielzahl an Leuchten. Insgesamt lassen sich bis zu 200 Leuchten mit einem WALLY ansteuern. Der voreingestellte automatisierte Tageslichtverlauf kann manuell verändert werden: Ein- oder mehrmaliges Drücken des Drehreglers reguliert stufenlos Helligkeit, Farben und Farbtemperaturen von 2500K – 7000K. Alle Einstellungen lassen sich einfach und userfreundlich speichern.

Zum Produkt 

PI-LED MINI SPOT SMD

Der extrem kleine „PI-LED MINI SPOT SMD“ eröffnet Leuchtenherstellern neue Möglichkeiten, sowohl tunable white als auch RGB Lichtfarben in Spots bzw. Downlights zu integrieren. Eingebunden in DALI DT8- oder NeoLink Systeme können u.a. Farbtemperaturen von 2500K bis 7000K entlang der Planckschen Kurve manuell geregelt und automatisierte Tageslichtverläufe eingestellt werden. Die Bauform orientiert sich am ZHAGA Standard, um in jeder Hinsicht größtmögliche Flexibilität zu bieten. Trotz der minimierten Größe weist der PI-LED MINI SPOT SMD mit 90 lm/W eine ausgezeichnete Effizienz sowie einen hervorragenden Farbwiedergabeindex CRI>90 auf. Der eingebaute Überhitzungsschutz sorgt zudem für Sicherheit.   

Zum Produkt

PI-LED LINEAR SYSTEM M – ZHAGA

Mit dem neuen „PI-LED LINEAR SYSTEM M – ZHAGA“ lässt sich Human Centric Lighting auf die Strecke bringen. Drei bis acht PI-LED Module können auf eine Gesamtlänge von 90 cm bis max. 240 cm hintereinander geschaltet werden – ohne Qualitätsverlust. Ganz im Gegenteil, es wird eine Effizienz von 110 lm/W und ein exzellenter Farbwiedergabeindex CRI>90 erreicht. Die Farbtemperaturtoleranz ist sehr gering und liegt bei MacAdam 3. Wie bei allen PI-LED Systemen lässt sich auch das LINEAR SYSTEM M – ZHAGA funkbasiert per NeoLink oder kabelgebunden per DALI DT8 ansteuern: Alle Farbtemperaturen von 2500K – 7000K können exakt entlang der Plankschen Kurve eingestellt werden. Darüber hinaus ist die Ansteuerung von RGB Farben und Helligkeit ebenfalls möglich.

Zum Produkt

AREA SYSTEM PRO – ALL IN ONE 9x9

Das in seiner Bauform weiter optimierte quadratische PI-LED Flächenmodul basiert auf der Technologie des kleineren ALL IN ONE 6x6, wurde aber um drei Einheiten auf jeder Seite erweitert. Mit einer Kantenlänge von 450 mm entspricht das 9x9 genau den Erfordernissen für Deckenleuchten im Standardrastermaß. Durch die integrierte LMU entfällt beim ALL IN ONE der zusätzliche Verdrahtungsaufwand bei der Integration in das Leuchtengehäuse. Die hohe Effizienz bis 100 lm/W, der exzellente Farbwiedergabeindex CRI>90 und geringe Farbtemperaturtoleranzen MacAdam 3 sorgen auch auf der Fläche für eine überdurchschnittlich hohe Lichtqualität. Per DALI DT8 oder NeoLink können auch beim PI-LED Flächenmodul, Farbtemperaturen zwischen 2500K – 7000K entlang der Planckschen Kurve sowie RGB Farben eingestellt und Helligkeiten gedimmt werden.

Zum Produkt